Unterwegs mit dem Hund

unterwegs mit dem HundHunde gelten als treue Kameraden des Menschen. Als solche dürfen sie auch bei Unternehmungen nicht fehlen. Hunde begleiten ihre Menschen heute beinahe überall hin. Sie kommen mit ins Büro, zum Sport und auch der Urlaub wird gemeinsam verbracht. Damit sowohl Hund als auch Halter dabei immer auf der sicheren Seite sind, bietet der Hundebedarf ein breites Sortiment an Transportmöglichkeiten für den Vierbeiner an.

Sicher in Auto und Flugzeug

Wer einen Hund zu sich nimmt, kommt kaum um die Anschaffung einer Transportbox herum. Es ist verpflichtend, sein Tier im Auto zu sichern. Transportboxen sind die sicherste Möglichkeit einen Hund im Auto mitzuführen. Sie sind aber auch bei Flügen Pflicht und können darüber hinaus im Haus zu Erziehungszwecken genutzt werden. Transportboxen sind aus Kunststoff, Alu, Textil oder Stahl erhältlich. Besonders praktisch sind jene Boxen, die zusammengeklappt werden können. Die Transportbox muss der Größe des Hundes entsprechen und im Kofferraum des Fahrzeuges fixiert werden. Soll der Hund per Flugzeug reisen, ist es optimal, sich vorab bei der entsprechenden Fluglinie zu erkundigen. Kleine Hunde dürfen zumeist mit der Box in der Kabine transportiert werden. Große Hunde müssen im Frachtraum fliegen. Neben einer Transportbox finden Hundehalter auf www.onlinetierbedarf.com auch Sicherheitsgurte für den Hund. Sie müssen an einem passenden Geschirr fixiert werden. Ein Befestigen am Halsband kann lebensgefährlich sein. Eine andere, wenngleich selten verwendete Möglichkeit, ist der spezielle Autositz für Hunde. Auch er funktioniert per Sicherheitsgurt.

Klein und praktisch

Für den Transport kleiner Hunde sind Taschen ideal. Taschen können sowohl im Auto als auch beim Messebesuch, beim Spaziergang oder beim Shoppen sehr hilfreich sein. Auch hier gilt, dass die Tasche der Größe des Hundes entsprechen muss. Noch praktischer als die Tasche kann in manchen Fällen der Rucksack sein. Er ist die erste Wahl, wenn der Hundehalter gerne im Gelände wandert. In diesem Fall wäre die Tasche sehr unpraktisch. Beim Rucksack muss auf einen festen Boden geachtet werden, damit die Wirbelsäule des Tieres geschont wird. Sowohl Tasche als auch Rucksack müssen gut belüftet sein. Wer seinen Vierbeiner nicht tragen möchte, für den bieten sich die modernen Hundebuggys an. Sie sind auch ideal beim Joggen. Allerdings sollten Hundehalter bei all diesen Transportmitteln stets daran denken, dass auch kleine Hunde ihren Freilauf und ihre Bewegung benötigen.

Sport mit dem Hund

Hunde lieben es, mit ihrem Halter auch Sport zu treiben. Dabei steht Fahrrad fahren ganz hoch im Kurs. Doch nicht jeder Vierbeiner kann für längere Zeit neben dem Fahrrad herlaufen. Kleine Hunde, Hunde mit Behinderungen oder mit Gelenksproblemen sollten auf dieses Ausdauertraining verzichten. Damit der Hund aber trotzdem mit dabei ist, gibt es spezielle Fahrradanhänger für Hunde. Sie sind für Tiere bis zu einem Gewicht von etwa 50 Kilogramm geeignet. Je nach Preiskategorie sind unterschiedliche Ausführungen erhältlich. Hundehalter sollten jedoch unbedingt auf optimale Qualität achten. Es geht um Sicherheit für Tier und Mensch. Kleine Hunde fühlen sich zumeist in Fahrradtaschen sehr wohl. Diese sind im Handel in zwei Varianten erhältlich. Die einen Taschen sind auf dem Gepäckträger zu montieren, die anderen am Lenker. Für welche man sich entscheidet, ist Geschmackssache. Allerdings empfiehlt sich jene für den Lenker. So hat man seinen Liebling stets im Blick und kann die Fahrt gemeinsam genießen.

Überprüfen Sie auch

hundewagen für alten hund

Hundewagen für alten Hund – Die besten Tipps

Hundewagen für alten Hund – Nicht nur das Alter bestimmt die Bequemlichkeit Mit einem sicheren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*